zum Inhalt springen

Das Sommersemester findet statt!

Zur Vorbereitung auf den digitalen Start:

Studierende wie Lehrende sind gleichermaßen zum 20.4. vor die Herausforderung der digitalen Lehre gestellt. Das ist für Sie nicht einfach, ebensowenig für die DozentInnen und wird ein erhöhtes Maß an Selbstlernkompetenz erfordern!

Für die Lehre im Sommersemester 2020 wird größtenteils die Ihnen bekannte ILIAS-Umgebung zum Einsatz kommen.

Dringende Bitte: Prüfen Sie regelmäßig Ihre Smail-Accounts, da die Lehrenden derzeit aktuelle Informationen zu den kommenden Lehrveranstaltungen über KLIPS und ILIAS an Sie verschicken. Dort erhalten Sie wichtige Kursdetails.

 

KLIPS und Lehrveranstaltungen

Die Belegung der Lehrveranstaltungen erfolgt wie üblich über das KLIPS-System, auch der Zeitplan ist unverändert. D.h., die Platzvergabeergebnisse für das SoSe 2020 werden am 1.4.2020 verbindlich. Bei eventuellen Problemen finden Sie hier Hilfe:

1. Für Fragen zur Lehrveranstaltungsbelegung im Fach Geschichte nutzen Sie die KLIPS-Sprechstunden des Historischen Instituts. Details finden Sie hier.

2. Bei technischen Problemen hilft Ihnen der KLIPS-Support der Uni.

Die Lehrenden der Veranstaltungen setzen sich ab dem 1.4.2020 mit den TeilnehmerInnen ihrer Veranstaltung  in Verbindung, um ihnen Details zum Veranstaltungsablauf unter diesen besonderen Umständen mitzuteilen.

Für die digitalen Lehrangebote wird es notwendig sein, dass Sie über digitale Kommunikationsmittel verfügen oder sich diese umgehend beschaffen, bspw. Laptop mit Mikro und Kamera, Desktop-Computer - ggf. mit Headset oder externem Mikro und Kamera.

Bitte beachten Sie noch, dass wir hier nur Informationen zu Veranstaltungen des Historischen Instituts (Fach Geschichte) veröffentlichen.

Allgemeine Informationen der Universität zur Situation bei Prüfungen und zur Präsenzlehre in Zeiten von Covid-19 finden Sie hier. 

Informationen des ZFL's finden sie auf dessen Startseite.